Pixel Stew – Podcast

Folge 4: Daddelgenuss mit Mobilitätspauschale

Nils und Jan arbeiten in der Folge ihre mobilen Gamingerlebnisse auf. Sind Handhelds nach Smartphones und Nintendo Switch nur noch ein Relikt aus alter Zeit? Und bleibt mobiles Gaming eher was für ÖPNV-Nutzer? Und wie gefährlich war die Benutzung des Virtual Boy beim Spaziergang im Park?
Dazu gibt es noch vorab einen kleinen Reisebericht aus den Discohallen der Retro Nerds in den Weiten des Münsterlands.

Folge 3: Selber beissen oder vorgekaut?

In unserer dritten Folge diskutieren wir eifrig, wie sich Schwierigkeitslevel und Anforderungen im Laufe der Jahre in PC- und Videospielen verändert hat. Welche Spiele haben uns an welchen Stellen besonders gefrustet? Literaturstudium oder Handbuch-Lektüre früherer Flugsimulatoren? In weit hat sich die Videospielkultur spätestens ab den 2000ern der breiten Masse in Sachen Zugänglichkeit geöffnet? Seit wann gibt es keine Cheatcodes mehr? Und war ein Ritter aus den 90ern in Unterhose schon „soulslike“?

Folge 2: Kaufen oder Kopieren?

Folgt uns in unserer zweiten Folge in unsere kriminelle Vergangenheit und lernt, warum Qualitätskäufe damals nicht ganz einfach waren. Wir durchleuchten diesmal die Entwicklung vom knallharten Klassenzimmer-Schwarzmarkt, über die dunkle Moddingszene bis zur anständigen Digital-Kundschaft. Und vielleicht ist euch ja auch die ein oder andere Spiele-Perle in eurer prallgefüllten Disketten-Box oder CD-Spindel bis heute einfach unentdeckt geblieben?

 

Folge 1: Ausgebliebene Spielefortsetzungen

In unseren ersten Retro-Eintopf schmeissen wir nicht nur diverse Wunschtitel, auf die wir bis heute warten, sondern erforschen auch, welche mißratenen Rezepturen heißersehnte Spielfortsetzungen verhinderten. Dabei erinnern wir uns unter anderem an 90er Jahre Wing Commander Weltraumflüge, fragwürdige Serienausstattungen bei Viper Racing oder verraten Euch anhand von Free Radical wie Ihr eine ganze Firma mit vielversprechender Auftragslage gegen die Wand fahren könnt.  Natürlich gibt´s auch noch ein Statement zur topaktuellen Situation auf Ron Gilberts Affeninsel.

Placeholder Image